Achtung! Die Website läuft im Testmodus.
Unsere Website verwendet Cookies für Analysen, Personalisierung und Werbung. Durch die fortgesetzte Anzeige erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK
Autor: Falk Richter (Deutschland)
Inszenierung: Andrei Lazarew (Deutschland)
Künstler: Lolita Kaem (Deutschland)
Altersbegrenzung: 21+
Jahrgang: 2021

Gemeinsames Projekt mit dem Goethe-Institut Kasachstan
Aufführung in russischer Sprache

Der Autor des Stücks, Falk Richter, ist einer der besten zeitgenössischen Vertreter des postdramatischen Theaters. Seine Stücke sind in Deutschland sehr erfolgreich aufgeführt. Und umso angenehmer ist es, dass Regisseur Andrei Lazarev ein von seinem Stück für die Inszenierung am Deutschen Theater vorgeschlagen hat.
Dieses kreative Projekt, das gemeinsam mit dem Goethe-Institut Kasachstan umgesetzt wurde, wurde erfolgreich und rechtzeitig ins Repertoire des Deutschen Theaters aufgenommen.
Das Stück spiegelt die aktuelle Frage der Abhängigkeit der heutigen Generation von sozialen Netzwerken wider. Die mit dieser Abhängigkeit verbundenen Umstände offenbaren menschliche Unvollkommenheiten in Bezug auf die Kraft des Geistes und die moralischen Prinzipien.
Eines der Hauptthemen des Stücks ist Mangel an Liebe. Aber genau danach sucht jeder von uns – ob man es versteht oder nicht – in seinem Leben. Aber die Menschen sind voneinander isoliert, und es ist nicht möglich, damit umzugehen. Was passiert mit uns, wenn wir die Liebe nicht finden oder verlieren?
Die Handlung des Stücks ist einfach und unkompliziert. Das Stück ist so gemacht, dass wir die parallele Existenz aller Personen auf der Bühne und ihre seltsame Interaktion miteinander sehen, was die Isolation jedes Einzelnen betont und seine Einsamkeit verstärkt.
Das Projekt wird im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums des Theaters organisiert. Mit Unterstützung des Goethe-Instituts Kasachstan wurde der Regisseur Andrei Lazarev, früher Absolvent des deutschen Theaterstudiums an der Theaterakademie namens T. Jurgenow und Schauspieler und Regisseur des Deutschen Theaters, zur Inszenierung des Stücks eingeladen.

Never forever

Austragungsort:
almaty, Papanin-Straße, 70/1
Überleitungszeit:
18:00
Datum der Durchführung: 8. April
Preis:
Ab 3000 tg.
Hello world!

Schauspieler

Schauspieler

April

never forever
08
FRE
Die Zeit: 19:00
Autor: Falk Richter (Deutschland)
Inszenierung: Andrei Lazarew (Deutschland)