Achtung! Die Website läuft im Testmodus.
Unsere Website verwendet Cookies für Analysen, Personalisierung und Werbung. Durch die fortgesetzte Anzeige erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK
Western-Show

Autor: Theodor Storm (Deutschland)
Regie: Tilman Hecker, Deutschland
Künstler: Elena und Wiktor Vorobyow, Kasachstan
Choreograph: Joshua Mac Kane, USA
Komponist: David Franzson, Island
Liedermacher: Kate und Izzy Eberstadt, USA
Regie für das Licht: Scott Bolman, USA
Kostümdesigner/Stylistin: Belle Santos, Deutschland
Altersbegrenzung: 16+
Jahrgang: 2019

Die Aufführung ist viersprachig: deutsch, englisch, russisch, kasachisch

Die Schauspieler des Deutschen Theaters und eine internationale Inszenierung unter der Leitung des deutschen Regisseurs Tilman Hecker denken über die Zukunft des Planeten nach. Im Mittelpunkt der Handlung steht ein schönes deutsches Märchen von Theodor Sturm "Regentrud ist die Regenkönigin". In die Leinwand der Inszenierung sind literarische und philosophische Werke verwoben.
Heute sprechen wir zunehmend über die parallele Existenz mehrerer Universen, und diese Mythen und Phantasien spiegeln sich im Film, in der Literatur wider. Wer sind wir – die bestehende Welt oder jemandes Fantasie? Ein Teil der Natur, der ihren Gesetzen gehorchen muss, oder diejenigen, die die Natur ihren eigenen Regeln unterordnen wollen? Was wird mit uns als nächstes passieren, was wird mit unserem Haus passieren? Darüber wollen wir auf der Bühne unseres Theaters sprechen.

REGENTRUDE DER ÖSTLICHEN WELT