Achtung! Die Website läuft im Testmodus.
Unsere Website verwendet Cookies für Analysen, Personalisierung und Werbung. Durch die fortgesetzte Anzeige erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK

RUCH. AUF DER ERDE

Autor: Annas Bagdat
Regisseur: Eslam Nurtasin
Regisseurin-Choreografin: Asel Abakajewa
Künstlerin: Aigerim Beckmuhambetowa
Komponist: Uschkyn Shamalbek
Bühnenkampf: Maxat Rahmet
Jahrgang: 2015

Aufführung in russischer Sprache

Die innovative Inszenierung des Deutschen Theaters "Auf der Erde", die von Eslam Nurtazin zum 550. Jahrestag des Kasachischen Khanats inszeniert wurde, stellt eine faszinierende Reise in die Geschichte Kasachstans in einer lebendigen und ungewöhnlichen Form des Vortrags dar. Die Handlung, die den Betrachter in den tobenden Strudel der Vergangenheit eintaucht und sie nach den dramatischen Wendungen der Geschichte des kasachischen Volkes führt, wird durch die hellsten Mittel der modernen Theaterkunst vermittelt: durch Choreographie, Plastik, Musik, Licht und Text. Von den antiken Saks bis zum Alash Orda, von Dschingis Khan bis zur Invasion der Dshungaren führt die Geschichte den Zuschauer entlang und zeigt klar und anschaulich das historische Schicksal des kasachischen Volkes, seinen Kampf für Freiheit und Unabhängigkeit, die Bildung einer Nation im Kontext der Weltgeschichte. Das Stück «RUCH» («Geist») extra für das Deutsche Theater schrieb moderner Kasachischer Dramatiker Annas Bagdat, Gewinner der Auszeichnung «Жылдың үздік драматургиясы» im Bereich der Literatur «Altyn тобылғы».